Elfenabschied

Elfenschnaps (Flachmann)

Niederlegung des Amtes und Übergabe an die neue Jahreselfe

Willkommen meine Elfen.

Wir haben uns versammelt nun zu dieser Stunde um zu küren einen neuen für die Runde. Doch bevor ich sage wer es ist, lasst uns zurückschauen, nicht dass man etwas vergisst.

Im letzten Jahr sollte ich es sein, der euch füllt was Gutes ein. Dem einen schmeckts, dem anderen nicht. Die Hauptsache sollte doch sein, das Lampenfieber zu lindern und das vertanzen zu verhindern. Wir starteten als Untote unsere Session - wieder einmal nicht der Spanier, viele wussten es schon. Getrieben vom Spaß, dem Rampenlicht und auch dem Applaus, wurde jeder Auftritt ein Erfolg - Moment einen nehmen wir da raus. Da hat sich doch die Jahreselfe verirrt in ein, zwei Glas Wein - das durfte aber nicht so sein! Peinlich und betrunken auf der Bühne, das gab es selten bei den Elfen - dem konnte kurz vorm Auftritt keiner mehr helfen. Der Auftritt vorbei und runter von der Bühne, standen schon die Trainerinnen da. Gesichtsausdruck in Worte nicht zu fassen, der Finger hoch gehoben mit der Bitte das zu lassen! Mit gesenktem Kopf ging ich von dannen - an dieser Stelle nochmal Tschuldigung, ich habs Verstanne!

Feucht fröhlich ging es heiter weiter. Wir brachten jede Halle zum Beben! Naja was soll ich sagen - Vulkanelfen eben! Der Abschluss unserer Elfensause, war der eigene Zuch zu Hause. Mit Vollgas zum Ende der Session, wir hatten Spaß bis zur letzten Minute und dann kam schnell das Ende schon. Es wurde ruhig um die roten Jacken und wir ruhten bis zum Sommer - im Hintergrund der letzten Jahre immer auffällig mit großer Klappe, schlich er sich an mit lächeln im Gesicht. Ein strahlen auf den Augen, vielleicht auch nur wenig schlaf, man weiß es nicht. Sagen wir so Ihr lieben Leute, er kümmert sich noch Heute!

Aus dem Untergrunde immer wieder, kommt er raus und singt seine Lieder. Man kann Ihn nur lieben und nicht hassen. Einen feschen Spruch legt er gern hin - die klappe halten macht für ihn wenig Sinn. Sein Markenzeichen, wir können nur Raten, denn noch will ich es euch nicht verraten! Er ist kein Spanier und auch kein Grieche, aber nen Hut auf dem Kopf - und ich mein nicht seine Haare. Er ist gütig und lud uns zum Frühstücken ein - wer kann das wohl sein?

Wir können uns entsinnen, jedes mal zur Weihnachtszeit, sieht Ihn jeder weit und breit. Marv, aka Lockenkopf im Volksmund bekannt, wir er zur neuen Elfe ernannt! - an dieser Stelle noch ein danke für das Marketing und auch den Banner! Ihr wisst es schon nun lasst mich sprechen - die neue Elfe des Jahres ist seit dem heutigen Tage unser Dimi, keine Frage!

Ich kann euch nun nicht mehr helfen, meine Elfen. Drum seid so lieb und helft mir trinken, den letzten Schluck und zum Abschied will ich noch schnell winken! Mein Amt lege ich nun nieder - es gibt ne neue Elfe wieder. Eine letzte Sache muss ich euch noch sagen - die neuen müssen tragen! Das erste Jahr Ihr neuen Elfen, sollt ihr uns nun beim tragen helfen. Seid achtsam mit all den Dingen, die wir so auf die Bühne bringen! Seid wachsam auch für die Kollegen, kein Teil darf in der Kabine liegen. Und vergisst mal wer was von den Teilen, sollt ihr schnell hin da eilen. Packt es ein und seid so nett - bringts wieder mit, das wäre fett!

Genug geredet ! Dimi, Glückwunsch an dieser Stelle und für deinen Weg noch was am Ende:

Mögest du uns stärken in schwachen Stunden und bringen über unsere anstrengen Runden. Im Flachmann da ist immer Platz für einen guten Schnaps! Auf Dimi, lasst uns rufen:

3 mol zesse knatsch jeck!